Craniosacral Therapie - Physiotherapie Isabelle Parreño

Direkt zum Seiteninhalt

Craniosacral Therapie

Während meiner mehrjährigen Berufstätigkeit als Physiotherapeutin habe ich mir öfters ein weiteres Werkzeug gewünscht, womit ich die Behandlung aus einer ganzheitlichen Sicht ergänzen kann.

Die craniosacrale Behandlungsform wurde anfangs des 20. Jahrhunderts von Dr. William Garner Sutherland auf der Basis der Osteopathie zur cranialen Osteopathie weiterentwickelt. Er führte mit einem Helm Experimente an seinem eigenen Kopf durch und stellte fest, dass je nach Fixierungsort Beschwerden am ganzen Körper entstanden.
 
Der Name Craniosacral Therapie wurde in den 70er Jahren erstmals vom amerikanischen Forscher und Osteopathen Dr. John E. Upledger geprägt und setzt sich aus den Begriffen Cranium (Schädel) und Sacrum (Kreuzbein) zusammen. Die Craniosacral Therapie ist eine achtsame und sorgfältige Körperarbeit und befasst sich mit der rhythmischen Bewegung der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit (Liquor), des Zentralnervensystems (Gehirn und Rückenmark), sowie der Übertragung dieser rhythmischen Abläufe auf die Hirnhäute, die Knochen des Schädels, auf das Kreuzbein und den gesamten Körper. Die Praktizierenden unterstützen mit feinen manuellen Impulsen, welche eine Eigenregulierung des Körpers einleiten, den Klienten auf dem Weg zur Selbstheilung.
 
An der Craniosacral Therapie fasziniert mich die Betrachtungsweise des Klienten unter Einbezug des ganzen Menschen. Mit sanften Techniken kann Grosses bewirkt werden . Durch die Behandlung und Befreiung von Systemen wird die körpereigene Selbstregulation angekurbelt und zuvor blockierte Ressourcen können wieder integriert werden.

  • Beschwerden im Bereich vom Kopf und Nacken (Migräne, Schleudertrauma), der Wirbelsäule und des Beckens
  • Erschöpfungszustände, Schlafprobleme, Depressionen
  • Schwindel und Tinnitus
  • Konzentrationsstörungen, Unruhezustände, Verdauungsprobleme
  • Begleitung in der Schwangerschaft
  • Säuglinge und Kinder:
      • Schreibabys
      • begleitend bei Kieferorthopädie
      • Babys mit Trinkproblemen
      • Asymmetrische Kopfhaltung
      • Schädelverformungen
      • Helmbegleitung
  • Menschen in palliativen Situationen
    und vieles mehr

Die Craniosacral Therapie ist eine anerkannte Behandlungsmethode und wird ohne Verordnung vom Arzt durch die Zusatzversicherung für Alternativ- und Komplementärmedizin vergütet. Erkundigen Sie sich vor der Behandlung bei Ihrer Krankenkasse oder Unfallversicherung bezüglich der Kostenbeteiligung.
Meine ZSR Nummer lautet E962162

Auf Anfrage: Craniosacral Therapie Heimbehandlung (Domizilbehandlung) für
  • Babys/Kleinkinder
  • Menschen in palliativen Situationen

Die Behandlungskosten richten sich nach dem branchenüblichen Honorarrahmen:
 
60 Minuten = 132.-- Franken
30 Minuten =   70.-- Franken


Termine auf Anfrage, Telefon 079 748 25 68


 


Logo website Isabelle Parreño
| Links |



Praxis für Physiotherapie und Komplementärtherapie
Laurenzenvorstadt 11
5000 Aarau




Zurück zum Seiteninhalt